Bildmarke BHC

Seminar: Verkaufstraining

Das Training für Mitarbeiter des Handels und der Gastronomie.

Verkaufen ist Emotion pur, das Training führt die Teilnehmer in die Welt der Wünsche, des Einkauferlebnisses und die positiven Folgen ein. Trainiert werden richtige, kundenadäquate Verhaltensweisen mit der Zielsetzung des Verkaufsergebnisses. Im Fokus des Trainings steht nicht nur der unmittelbare Verkaufserfolg sondern die Entwicklung der Fähigkeiten zur Kundenbindung.

 

Zielsetzung:

  • Motivierung von Verkäufern mit dem Anspruch aus Überzeugung zu handeln und zu agieren
  • Beseitigung von motivationsbedingten Handicaps
  • Sensibilisieren der Teilnehmer bezüglich der Wichtigkeit ihres Handelns im Unternehmensumfeld
  • Aktiv "Freude am Verkauf" vermitteln

 

Verkaufstraining - nur zufriedene Kunden kommen wieder!

  • Beseitigung von emotionalen Hürden und Motivation für Verkäufer/ innen
  • "Verkaufen macht Freude! Vortrag mit aktiver Einbeziehung der Teilnehmer
  • Analyse, Testkäufe und Reflexion
  • zzgl. Backup-Veranstaltung nach 4 Wochen
  • Dauer: 2 Tage je 8 Stunden
  • Gruppe: ca. 6 - 10 Teilnehmer ideal
  • Backup-Veranstaltung nach 4 Wochen mit ca. 4 Stunden

Jetzt anfragen

"Verkaufen macht Spaß [...]."

1. Inhalte und Zielsetzung

  • Analyse des vorhandenen Potentials der Teilnehmer. Hinterfragen der einzelnen selbst beurteilten Position, Stellung und Produktaffinität.
  • Theoretische Darstellung eines Verkaufsprozesses unter dem Gesichtpunkt der psyschologischen Prämissen. Verhaltensindiziertes Spektrum des Kundenverhaltens
  • Trainieren der richtigen, zielgerichteten Verhaltensweisen:
    • Wie wirke ich auf einen Kunden
    • Welche Verhaltensweisen schaffen einen positiven Kontakt und Vertrauen
    • Produktkenntnisse und Kompetenz
    • Wie reagiere ich auf Einwände
    • Preisverhandlungen, was kann ich tun, was nicht
    • Der erfolgreiche Abschluss - Produkt verkauft, den Kunden weiter binden
    • Service nach dem Verkauf, die Kaufentscheidung bestätigen, Initiative für Zusatzverkäufe

2. Methodik

  • Vortrag mit Aktivierung der Teilnehmenden
  • Aktive Einbeziehung der Teilnehmer in Auswertungen der einzelnen Meinungen
  • Analyse eigener Angaben aus Verhaltensbefragung
  • Durchführung von vergleichbaren Testkäufen bei Mitbewerbern, Beurteilungen über das
    Verkaufsverhalten, Analyse der selbst erlebten Ereignisse
  • Begeisterung für die zu verkaufenden Produkte erklären und überzeugend vermitteln
  • Einsatz mit nachfolgender Analyse am POS

3. Backup Veranstaltung

  • Reflektion der erlebten Vorgänge nach Erstveranstaltung
  • Abklärung kritischer, nicht umsetzbarer Punkte
  • Beseitigung von metalen Blockaden durch negatives Kundenverhalten
  • Stärkung des Selbstbewusstseins in Verbindung mit erlebten Mißerfolgen